19. März 2017

CBRN - Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

16 Helfer des Technischen Hilfswerks aus dem Geschäftsführerbereich Mühldorf wurden zu CBRN – Helfern ausgebildet.

Was im kalten Krieg noch unter ABC – Gefahren bezeichnet und hauptsächlich mit großen militärischen Auseinandersetzungen zwischen Ost und West in Verbindung gebracht wurde, heißt heute CBRN.

Im Kern geht es um dieselben, nämlich Chemischen, biologischen, radiologischen und nuklearen Gefahren, mit denen heutzutage THW-Helfer allerdings mit höherer Wahrscheinlichkeit im zivilen als im militärischen Bereich in Kontakt kommen.

So sind Einsätze mit Gefahrgütern auf Transportwegen, bei der Seuchenbekämpfung (s. z.B. bei Ausbruch von Vogelgrippe) oder bei Sachgüterbergungen nach Bränden und Explosionen in verschiedensten Industriebetrieben deutschlandweit denkbar.

Unter der Leitung von CBRN-Bereichsausbilder Stefan Bauer aus dem OV Berchtesgadener Land wurden an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden 16 Helfer aus den Ortsverbänden Altötting, Mühldorf am Inn, Landshut, Eggenfelden, Ergolding, Traunstein, Traunreuth, Simbach am Inn und dem Berchtesgadener Land geschult, die nun als Multiplikatoren ihre Kameraden in den Heimatortsverbänden auf Einsätze mit CBRN – Gefahren vorbereiten können.

Auf dem Programm standen Punkte wie:

·         Quellen, Freisetzung und Ausbreitung gefährlicher Stoffe

·         Sicherheits- und Schutzmaßnahmen

·         Kennzeichnung von Gefahrstoffen

·         Erkennen von Gefahrstoffen und –Gütern

·         Vorbereitende Maßnahmen

·         Lagefeststellung und Lagebeurteilung

·         Einsatzmaßnahmen

·         Einsatzdurchführung

·         Persönliche Schutzausstattung

·         Sonstige Sonderausrüstung

·         Ankleiden mit dem Spezialschutzanzug und Einsatzbereitschaft herstellen

·         Mehrere Einsatzübungen

·         Auskleiden aus dem Spezialschutzanzug und Dekontamination

Nach zwei fordernden Wochenenden, voll mit Ausbildung, mussten die Helfer die erlernten Inhalte in einem neun Seiten umfassenden Abschlusstest noch zu Papier bringen, den alle Teilnehmer bestanden.

Wir bedanken uns bei unserem Ausbilder Stefan Bauer für das Engagement bei Vorbereitung und Durchführung und auch bei den stets motivierten Teilnehmern, die mit zielgerichteten Fragen und Diskussionen, sowie dem Austausch Einsatzerfahrungen die Ausbildung bereicherten.

 

 

2017-03-18-CBRN Ausbildung 17 HP

Erkundung: Ein Kleintransporter verliert Flüssigdüngemittel. (Übung zu chemischen Gefahrstoffen)

 

2017-03-18-CBRN Ausbildung 33 HP

Bergung des Materials nach Abdichten des Behälters. (Übung zu chemischen Gefahrstoffen)

 

2017-03-18-CBRN Ausbildung 49 HP

Richtiges Waschen will gelernt sein. Hier Not-Dekontamination.

 

2017-03-18-CBRN Ausbildung 62 HP

Helfer unterstützen beim Ausziehen der Schutzanzüge.

 

2017-03-18-CBRN Ausbildung 78 HP

Auch der Spaß kam natürlich nicht zu kurz.

 

2017-03-18-CBRN Ausbildung 97 HP

Einweisung der Kräfte vor Betreten des kontaminierten Bereiches. (Übung zu biologischen Gefahrstoffen)

 

2017-03-18-CBRN Ausbildung 102 HP

Rückkehr aus dem kontaminierten Bereich. (Übung zu biologischen Gefahrstoffen)

 

2017-03-18-CBRN Ausbildung 107 HP

Eingewöhnungsmarsch mit Belastungssimulation.

 

2017-03-18-CBRN Ausbildung 5 HP

Übergabe des Dosisleistungsmessers mit ausfahrbarer Messsonde an der Atemschutzsammelstelle. (Übung zu radioaktiven Gefahrstoffen)

2017-03-18-CBRN Ausbildung 10 HP

Messen der Strahlendosisleistung. (Übung zu radioaktiven Gefahrstoffen)

 

2017-03-18-CBRN Ausbildung 44-HP

Die Teilnehmer der Bereichsausbildung nach getaner Arbeit.