14. Dezember 2017

Jahresabschlussübung

Am Donnerstag den 14.12.17 fand die große Jahresabschlussübung des THW BGL statt.

 

Der Zugführer hatte sich folgendes Szenario ausgedacht: Ein PKW war durch eine Beton-Säule gefahren, wodurch ein Vordach auf das Auto stürzte. Der Fahrer war bewusstlos und im Fahrzeug eingeklemmt. Dieser sollte so schnell wie möglich gerettet werden.

Mit zwei Fahrzeugen rückte das THW BGL zur Unfallstelle aus. Dort angekommen, mussten erst ausgelaufene Betriebsstoffe gelöscht werden, die Feuer gefangen hatten. Ein zweiter Trupp, baute währenddessen eine Beleuchtung an der Einsatzstelle auf. Danach galt es, die Beton-Teile des Vordaches richtig abzustützen, um zum Patienten zu gelangen. Mithilfe der Säbelsäge wurde ein Zugang zum Fahrzeug geschaffen, wodurch der Patient schließlich aus dem KFZ befreit werden konnte. Mit der Bergung und dem sicheren Abtransport des Patienten mittels Schleifkorb war die Übung für das THW beendet. Anschließend mussten sämtliche Gerätschaften wieder gereinigt und auf den Fahrzeugen verstaut werden, also die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

 

20171214 Jahresabschlussuebung  3

Brennende Betriebsstoffe...

20171214 Jahresabschlussuebung  4

...wurden erfolgreich gelöscht

20171214 Jahresabschlussuebung  1

Unter den Beton-Platten befindet sich das eingeklemmte Fahrzeug

20171214 Jahresabschlussuebung  2

 

20171214 Jahresabschlussuebung  5

Beton-Platten wurden zur Bergung des Patienten abgestützt