19.05.2022, von A. Hasenöhrl

800 Tage Corona-Einsatz

Am 11.03.2020 bekam der THW Ortsverband Berchtesgadener Land den ersten Einsatzauftrag in Sachen Pandemiebekämpfung (Transport von Corona-Materialien für die Regionalstelle). Am heutigen 19.05.2022 sind wir damit 800 Tage durchgehend (!) im Corona-Einsatz.

Die Helfer des Ortsverbandes leisteten in diesen 800 Tagen etliche tausend Einsatzstunden. Es waren und sind auch weiterhin täglich zwischen einem und 20 Helfern im Einsatz und das neben dem üblichen Einsatzalltag (Hochwasser BGL, Hochwasser Ahrtal, Baggerbergung, Brand).

Die Aufgaben während des Einsatzes waren sehr vielfältig:

-          Transport von Pandemiegütern im Landkreis und überregional

-          Aufbau und Verwaltung eines Pandemiegut-Lagers für den Landkreis mit: Erstellung von Infrastruktur; Annahme, Lagerhaltung, Kommissionierung, Auslieferung von Schutzausstattung sowie Schnelltests, Desinfektionsmittel und Impfzubehör

-          Zubereitung und Kommissionierung von Desinfektionsmittel

-          Aufbau und Unterhalt von Infrastruktur für Teststrecken (z. B. Zelte, EGS)

-          Aufbau von Infrastruktur für ein Impfzentrum

-          Transport von Impfstoffen

-          Begleitung des Corona-Krisenstabs des Landkreises mit Fachberater

-          Personalstellung für bayernweite Beschaffungen von Schutzausstattung im Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in Geretsried

-          Personalstellung für das Logistikzentrum des Freistaat Bayern (Betrieb durch THW) in Penzing

-          Stellung eines Sachgebietsleiter Logistik und Führungsgehilfen in der Führungsgruppe Katastrophenschutz


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: