25.05.2019

Flugzeugabsturz-Übung des BRK

Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) veranstaltete am Samstag eine großangelegt Flugzeugabsturzübung in der ehemaligen Kläranlage in Bruch. Daran nahmen auch 4 Helfer des THW BGL teil.

An der Übung nahmen (vorwiegend hauptamtliche) BRK-Kräfte aus den Landkreisen Berchtesgadener Land, Traunstein, Altötting und Mühldorf teil. Darunter auch Kräfte von Bergwacht und Wasserwacht. Der THW Ortsverband BGL war mit einer Fachberaterin und dem Zugtrupp vor Ort. Angenommen wurde ein Flugzeugabsturz mit vielen Verletzten – Stichwort „MANV 51-100“. Die Fachberaterin stand der Einsatzleitung vor Ort mit Rat und Tat zur Seite. Die Helfer des Zugtrupps halfen zunächst bei der Betreuung der Verletzten und regelten anschließend den Verkehr an der „Einsatzstelle“, weil es mit den vielen Rettungswagen bereits zu Staus gekommen war.

Der Ortsverband stellte für die Verpflegung der etwa 200 Helfer des BRK den Hof und die Fahrzeughalle zur Verfügung.

Nachdem die Übung beendet war, mussten die THWler noch mithilfe des Ladekrans die für die Übung benötigten Flugzeugteile aufräumen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: