30.04.2022, von A. Hasenöhrl

Infotag war ein voller Erfolg

Wie bereits zuvor angekündigt, fand am gestrigen Samstagvormittag ein Infotag beim THW BGL statt. Alle Besucher, sowie auch die regionale Presse konnte sich einen Eindruck über die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten des THW machen. Interessierte haben nun die Möglichkeit, ihre Grundausbildung beim THW zu absolvieren.

Highlight des Tages war - wie so oft - die Einsatzrettungsspinne, mit der in einem Übungsszenario zwei mit einem Gefahrstoff gefüllte Fässer von einem LKW abgeladen werden sollten. Um in einem solchen Fall mit ausreichend Abstand arbeiten zu können, wurde die Rettungsspinne per Fernsteuerung gelenkt.

Eine weitere Übung, die den Gästen vorgeführt wurde, war die Rettung einer verletzten Person durch ein Fenster im Obergeschoss eines Gebäudes. Da diese Person nur liegend transportiert werden konnte, wurde sie von einer Gruppe von Helfern auf eine Trage aufgebunden und mittels Leiterhebel durch das Fenster nach unten verfrachtet.

Ein wichtiges Einsatzgebiet des THW ist auch das Vordringen in ein Gebäude zum Beispiel zur Personenrettung. Dazu müssen unter Umständen Durchbrüche in Wände geschaffen werden. Hierbei verfügt der THW Ortsverband Berchtesgadener Land über eine Sauerstofflanze. Mit dieser werden so hohe Temperaturen erzeugt, dass der Beton einfach schmilzt. Als zweites Einsatzmittel wurde die Betonkettensäge vorgestellt. Diese unterscheidet sich optisch nicht wesentlich von einer normalen Kettensäge, sie wird aber über ein Hydraulikaggregat betrieben und mit Wasser gekühlt. Da die wenigsten Wände aus reinem Beton bestehen, kann man mit der Säge natürlich auch durch Stahlbeton schneiden. Damit konnte dann ein Durchbruch in eine Wand gesägt werden, durch den die Helfer beispielsweise zu einer verschütteten Person vordringen könnten.

Am Donnerstag, den 05.05.2022 startet beim THW Berchtesgadener Land eine neue Grundausbildung. Diese findet immer donnerstags von 19:00 bis 22:00 Uhr in der THW-Unterkunft in Mitterfelden statt. Interessenten können aber auch zunächst an den ersten Ausbildungsdiensten ganz unverbindlich teilnehmen oder erst später einsteigen. Bei der Grundausbildung erwarten die Helferanwärter folgende Themen: Einsatzgrundlagen, Retten und Bergen, Überwinden von Hindernissen, Stromerzeugung und Beleuchtung, Holz-/Metall-/Gesteinsbearbeitung, Bewegen von Lasten, Arbeiten am und auf dem Wasser, und vieles mehr.

Nach der Grundausbildung erfolgt dann die Zuteilung zu einer Fachgruppe und die Fachausbildung in der jeweiligen Einheit. Außerdem darf man nach bestandener Grundausbildung auch in Einsätze im Landkreis, aber auch deutschlandweit gehen. Es gibt dann die Möglichkeit einer Fortbildung z.B. als Kraftfahrer, Atemschutzgeräteträger, Motorsägenführer uvm. Bei Interesse und Eignung kann man später auch Verantwortung im Stab, als Führungskraft oder in Sonderfunktionen übernehmen.

Beim THW kann man viele technische Geräte kennenlernen, Verantwortung übernehmen, Kameradschaft pflegen und seine Fach-, Technik- und Sozialkompetenz steigern.

Bei Fragen kann man sich jederzeit beim THW melden Telefon: 08654/8706 (nur Donnerstag abends), E-Mail: ov-berchtesgaden(at)thw.de und sich auf www.thw-bgl.de informieren.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: