16.12.2021, von K. Krause/A. Hasenöhrl

Jahresabschlussübung

Beim letzten Ausbildungsdienst des Jahres am Donnerstag stand die Jahresabschlussübung an.

Die THWler wurden zum Teileinsturz eines Parkhauses alarmiert, unter dessen Trümmern noch einige Personen vermutet wurden. Nach kurzer Lageerkundung begannen die Helfer mit der Rettung des ersten, zwischen einem Auto und Trümmerteilen eingeklemmten Verletzten. Wichtig war bei den Arbeiten das Sichern der Trümmerteile und gestapelten KFZ gegen Verrutschen, um Gefahren für die eigenen Helfer auszuschließen.

Dann wurde der zweite, unter Betontrümmern eingeklemmte Verletzte mittels Hebekisseneinsatz gerettet und dem Rettungsdienst übergeben.

Die dritte Person kam unter einem herabstürzenden Fahrzeug zu liegen. Da auf dem Fahrzeug noch ein weiteres KFZ und Trümmerteile lagen, sollte es möglichst wenig bewegt werden.  Mit Hebekissen und Büffelheber, sowie Unterbauen mit Rüstholz und Demontage eines Reifens, gelang es auch diesen Patienten zu retten und dem Rettungsdienst zu übergeben.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: