02.03.2021, von Krause K.

THW BGL total abgeschmiert

THW Berchtesgadener Land bekämpft Ölschaden im Trinkwasserschutzgebiet.

Nachdem die Helfer unseres Ortsverbandes am Samstag vor einer Woche bereits einen verunfallten Bagger aus einem Fischteich in Vachenlueg geborgen hatten, rückten Sie am vergangenen Dienstag aus, um zusammen mit einer Spezialfirma den durch den Unfall entstandenen Ölschaden zu beseitigen.

Bereits um 07:00 Uhr morgens trafen sich 9 Helfer des Ortsverbandes, um die letzten Vorbereitungen zu treffen und dann mit MZKW, Kipper und Rettungsspinne sowie dem MTW86/21 zur Schadensstelle zu verlegen.

Ziel war es, mit einem 25 Meter- Segment der Nolte Steilwandölsperre das schmierige schwarze Nass auf dem Teich einzufangen und dem Absaugskimmer der Spezialfirma zuzuführen.

Da der Weiher allerdings zugefroren war, musste hierfür vorab das Eis auf der gesamten Fläche zertrümmert und in einen Auffangbehälter abgeschöpft werden.

Nach einigen Stunden war die Sisyphosaufgabe der Ölbeseitigung dann bewältigt und es konnte mit dem Abgraben des kontaminierten Erdreiches begonnen werden, das anschließend in einen Container zur Entsorgung verfrachtet wurde.

Frisches Bodenmaterial wurde anschließend wieder in die abgegrabenen Stellen eingebaut.

Der Einsatz konnte in den Abendstunden erfolgreich abgeschlossen werden, lediglich die Endreinigung der Rettungsspinne wurde dann am Donnerstag durchgeführt.

 

Der THW Ortsverband Berchtesgadener Land ist Landkreis Berchtesgadener Land für die Aufgabe der Ölschadensbekämpfung auf Gewässern in die Erstalarmierung eingebunden.

Hierzu verfügt der Ortsverband über eine 230 Meter lange Nolte Steilwandölsperre, von der ca. 100 Meter vom Landkreis BGL übernommen wurden.

Um das Material zügig in den Einsatz bringen zu können, wurde in Eigenregie ein Wechsellader Abrollcontainer umgebaut, auf dem nun Materialien wie die Sperre, Faltbehälter, Schöpfmaterial, Greifzüge, Ölabsorberschläuche und -Würfel verlastet sind.

Das Ausbringen der Sperre kann auf kleineren Gewässern per Hand, mit Greifzug oder auf größeren Gewässern mit den zwei ebenfalls im OV vorhandenen DSB Schlauchbooten (je 30PS) erfolgen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: