06.01.2019

Weitere arbeitsreiche THV-Schicht am Sonntag

Auch am Sonntag waren wieder 4 THWler und ein Helfer vom BRK Ainring zur Unterstützung der Polizei auf der A8. Aufgrund der anhaltenden Schneefälle gab es auch an diesem Tag wieder viel zu tun.

Der in die Leitplanke geschleuterte PKW

Der erste Einsatz für das THW war ein Auto, das ins Schleudern gekommen und in die Leitplanke gerutscht war. Da es mithilfe des Winterdienstes bereits nicht mehr auf der Fahrbahn stand und die Polizei vor Ort war, konnten die Helfer wieder abrücken. Kurz darauf bekamen sie von der Polizei die Anweisung an der Unfallstelle nach dem Kennzeichen des Fahrzeuges zu suchen. Es konnte allerdings aufgrund des vielen Schnees nicht gefunden werden. Der nächste Einsatz war ein umgestürzter Baum, von dem die Spitze noch auf die Fahrbahn ragte. Diese Einsatzstelle wurde abgesichert, der Baum-Gipfel entfernt, die Fahrbahn gesäubert, dann konnte die Straße wieder freigegeben werden. An der nächsten Einsatzstelle wartete wieder ein aufgrund der Schneelast umgestürzter Baum. Auch hier wurde der Gipfel entfernt. Nach Begutachtung der THWler und der Polizei rückte dann die Autobahnmeisterei und die Feuerwehr Siegsdorf an die Einsatzstelle mit aus, um noch weitere gefährdete Bäume zu fällen. Dazu musste die Fahrtrichtung München von den Helfern komplett gesperrt werden. Auch die Fahrtrichtung Salzburg wurde während der Fällarbeiten kurzzeitig durch die Polizei gesperrt.

Aufgrund der langen Standzeit der Fahrzeuge und der anhaltenden Schneefälle wurde dann auf Nachfrage der Polizei der MzKW des THW BGL über die Integrierte Leitstelle Traunstein nachalarmiert, um Fahrzeuge, die wegen der Schneeglätte hängenbleiben könnten, möglichst schnell bergen zu können. Dies war in diesem Stau nicht erforderlich, aber auf Nachfrage bei der Polizei konnte der THV-MTW den (bei der Polizei in Siegsdorf auf Bereitschaft stehenden) MzKW für weitere Einsätze zur Unterstützung anfordern.

Der nächste Einsatz ließ nicht lange auf sich warten – wieder zu fällende Bäume, die auf die Fahrbahn zu fallen drohten. Da der MzKW ja auf Bereitschaft war und sich die Einsatzstelle in der Nähe der VPI Siegsdorf befand, wurde dieser durch den Einsatzleiter nachgefordert um mit Motorsägen die Bäume zu fällen. Nach Säuberung der Fahrbahn konnte auch diese wieder freigegeben werden. Etwa 3 km weiter folgte gleich wieder ein Baum-Einsatz. Auch hier wurde der MzKW wieder mitgenommen. Die Autobahn musst auch hier wieder kurzzeitig in beide Richtungen komplett gesperrt werden, da die Spitze des Baumes auf die andere Richtungsfahrbahn fiel. Nachdem auch dieser Baum beseitigt war, ging es für die THWler geschlossen zurück zur Polizei Siegsdorf.

Dort wurde gerade die „Koordinierungsgruppe Autobahn“ einberufen. Ab diesem Zeitpunkt waren MTW und MzKW dem  Zugtrupp des THW Ortsverbandes Traunstein unterstellt. Siehe weiterer Bericht zu diesem Einsatz: www.thw-bgl.de/aktuelles/aktuelle-meldungen/artikel/einsatz-schneechaos-autobahn-a8/


  • Der in die Leitplanke geschleuterte PKW

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: