Chronik 2013

2013 – Ein Großbrand in Oberau: die einsturzbedrohte Decke des Brandherdes wird vom THW abgestützt. Zudem übernimmt das THW die provisorische Eindeckung des Daches.

 

Ein Felsturz im mittelfränkischen Neuhaus an der Pegnitz führte zur Anforderung des beim THW BGL stationierten ESS – Teams. Über eine Woche werden labile Findlinge im nahezu senkrechten Burgberg und Teile der Burgmauer überwacht und deren Bewegung der Einsatzleitung übermittelt.

 

Durch den extrem ergiebigen Dauerregen mit bis zu 160 Liter pro Quadratmeter (24 Stunden) war das THW Berchtesgadener Land eine weitere gute Woche rund um die Uhr im Einsatz. Die Hauptaufgaben der Helfer waren nach den Personenrettungen und Evakuierungsmaßnahmen der ersten Stunden das Leerpumpen von Kellern, das Bergen von Sachgütern sowie das Unterstützen der anderen Hilfsorganisationen. Besondere Schwerpunkte bildeten daneben die Sicherung der Freilassinger Kläranlage und die Aufrechterhaltung der Hofhamer Hebewerks.

 

Ein weiterer großer Einsatz war ein ausgedehnter Brand am Thumsee. Vermutlich durch einen Blitzschlag geriet ein Waldstück nördlich des Thumsees in Brand. Das THW unterstützte die Feuerwehren bei den Löscharbeiten und beim Bekämpfen der Glutnester in der steilen Bergflanke. Zusätzlich zu den eigenen Kräften wurde auch auf Kameraden anderer Ortsverbände zurückgegriffen.

 

Die Rettungsspinne wird erstmals direkt im Gebirge eingesetzt. Auf Anforderung der Bergwacht wird am Einstieg des Pidinger Klettersteiges aus einer Geröllmure ein Landeplatz für Rettungshubschrauber modelliert.

 

Der internationale Vergleichswettkampf EURATHLON findet in Berchtesgaden statt. Das THW BGL begleitet die Olympiade der Rettungsroboter fachlich und mit einer Ausstellung der Rettungsspinne.

 

Ein besonderes Highlight in diesem Jahr ist die Feier zum 60 jährigen Bestehen des THW OV Berchtesgadener Land. Zu diesem Anlass wird ein Tag der offenen Tür veranstaltet.

Großbrand in Oberau
Hochwasser Freilassing
Waldbrand Thumsee
Landeplatz für Rettungshubschrauber